Für das Recht auf Bewegungsfreiheit - Nein zu Abschiebungen

Migration ist Realität

Coronavirus zwingt zum Handeln zum Schutz von Geflüchteten

Abschiebungsstopp und Moratorium bei Ablehnungsbescheiden vom BAMF

Offener Brief an:
Bundesregierung der Bundesrepublik Deutschland
Bundesministerium des Inneren
Innenministerien der Länder

Sehr geehrte Damen und Herren,

wegen des Coronavirus Sars-CoV-2 spitzt sich die Situation von Geflüchteten in Europa immer weiter zu. Die Schutzmaßnahmen, die allen anderen Menschen zuteilwerden, müssen ebenso auch für Geflüchtete gelten. Aus diesem Grund erscheint es uns notwendig, folgenden Appell an Sie zu richten:

Angehängte Dateien: 

Appell zu 4 Jahren EU-Türkei-Deal und Covid-19: „Ultimative Aufforderung zum Handeln“

(Frankfurt am Main) Anlässlich des vierjährigen Bestehens des EU-Türkei-Deals vom 18. März 2016 haben sich zahlreiche Vereine, Initiativen und NGOs in einem Appell an die europäische Öffentlichkeit gewandt. Sie kritisieren die derzeitige Eskalation auf den griechischen Inseln und an der griechisch-türkischen Grenze als das „absehbare Ergebnis einer jahrelangen desaströsen Politik“. Außerdem sei die drohende humanitäre Katastrophe durch einen möglichen Ausbruch des Covid-19-Virus in den Flüchtlingslagern eine „ultimative Aufforderung zu sofortigem Handeln“.

Zwischen den Welten: Verfolgung und Exil – die Bedeutung und Situation von türkischen Kriegsdienstverweigerern

Allerweltskino

Sonntag, 15. September 2019 | 15:00 | Filmforum im Museum Ludwig, Eingang auf
der Rückseite des Museums, Bischofsgartenstraße 1, 50667 Köln

In Anwesenheit des bedrohten Regisseurs

Angehängte Dateien: 

Ein Europa für Alle

Deine Stimme gegen Nationalismus!
Sonntag, 19. Mai 2019: Großdemos in den Städten Europas

Köln:
11 Uhr Auftakt zum Sternmarsch: Roncalliplatz, Rudolfplatz, Kalk Kapelle, Chlodwigplatz
12 Uhr: Deutzer Werft

Tags:

Bürger*innenasyl Köln - Spendenaufruf

Angehängte Dateien: 

Neue T-Shirts, Pullover und Taschen vorrätig!

Es gibt wieder neue T-Shirts, Pullover und Taschen mit dem Logo kein mensch ist illegal !

http://www.kmii-koeln.de/merchandise

 

So 16.09., 14 Uhr, Roncalliplatz Köln

Köln zeigt Haltung: Aufnehmen, Hierbleiben, Solidarität

Aufnehmen statt Abschotten!

Menschen ertrinken. Retter*innen werden kriminalisiert. Menschen werden an der Flucht gehindert, Schutz vor Krieg und Verfolgung ist nicht mehr sichergestellt. Die EU und Deutschland haben sich von der Geltung des Flüchtlingsschutzes verabschiedet. Der Abschottung Europas, dem Versperren von Fluchtwegen und der Zusammenarbeit mit autoritären Regierungen fallen jährlich tausende Menschen zum Opfer.

Leben retten ist kein Verbrechen! Sterben lassen schon

Aufruf zur Kundgebung und Demonstration

Freitag, 13.7. - 18 Uhr - Bahnhofsvorplatz Köln-HBf.

Im Juni ertranken über 600 Flüchtlinge im Mittelmeer, während gleichzeitig zahlreiche Rettungsschiffe von Hilfsorganisationen am Auslaufen aus europäischen Häfen gehindert wurden. Dem Rettungsschiff Lifeline wurde von europäischen Häfen die Landungserlaubnis verweigert und die Crew war gezwungen mit hunderten teils schwer Erkrankten tagelang auf Offener See zu verweilen. Sein Kapitän steht seither mit fadenscheiniger Begründung vor Gericht.

Das Büger*innenasyl als Schutz gegen Abschiebungen: Eine Initiative auch für Köln?

Donnerstag, 14. Juni  - 19:00 Uhr - Allerweltshaus

Seiten

Kein Mensch ist illegal - Köln RSS abonnieren