Sudan Special – Refugees welcome!

Samstag 10.9. - 19:30 Filmhauskino Köln

ADAM & HOWA
Regie: Sarra Idris; Sudan 2014; OF m. dt. UT; digital; 8 min.
BEATS OF THE ANTONOV
Regie: Hajooj Kuka; Sudan 2014; OF m. engl. UT; DCP; 65 min.
Live-Musik: S. P. Music (Sudanese People Music – Refugee-Band aus  Hannover)
Eintritt Filme: 7 Euro / 5 Euro (ermäßigt) / Konzert: 3 Euro
Filme & Konzert: 8 Euro / 6 Euro (ermäßigt)
Alle Einnahmen gehen an die Band!  -  Flüchtlinge: Eintritt frei

Mehr als zwei Jahre lang lebte Hajooj Kuka, der sudanesische Regisseur des u. a. in Toronto, Durban und Luxor preisgekrönten Dokumentarfilms BEATS OF THE ANTONOV mit Bauern, Hirten und vertriebenen Rebellen am Blauen Nil und in der Nuba Gebirgsregion. Er porträtiert ihr Leben in Verstecken und Flüchtlingslagern, die während des Bürgerkriegs immer wieder durch Luftangriffe bedroht werden. Doch die Menschen verzagen nicht. Nach jedem Angriff stehen Lachen und Musik auf der Tagesordnung, als Zeichen dafür, dass der Überfall vorüber ist und überlebt wurde.

Der Vorfilm ADAM & HOWA erzählt von der Zerrissenheit der Jugend in der sudanesischen Hauptstadt Karthum und ihrer Sehnsucht nach einer besseren Zukunft: Ein junger Rikscha-Fahrer trauert um den Verlust seiner Familie, als seine Begegnung mit einer geheimnisvollen Fremden sein Leben verändert.

Im Anschluss: Live-Musik der Refugee-Band S. P. Music im Foyer des Filmhauskinos!

In Kooperation mit recherche international e. V. & kein mensch ist illegal

www.filme-aus-afrika.de

Angehängte Dateien: