Aktion

15 Jahre nach dem Solinger Brandanschlag

Widerstand gegen Rassismus und Neofaschismus notwendiger denn je
Gedenkkundgebung
Do., 29.5.2008, 19.00 Uhr, Solingen-Mitte, Untere Wernerstraße / Ecke Schweizer Straße.
Demonstration
Sa., 31.5.2008, 12.00 Uhr.
Treffpunkt in Solingen-Mitte, Mühlenplatz.

Aktion gegen Zwangsvorführung von KamerunerInnnen

Am 11. März wurden wieder einmal Flüchtlinge, die nach Meinung der Ausländerbehörden aus Kamerun kommen, im Rahmen einer Sammelvorführung in der Zentralen Ausländerbehörde Köln zwangsweise Angehörigen der kamerunischen Botschaft in Deutschland vorgeführt. Ziel dieser Maßnahmen ist die Ausstellung kamerunischer Papiere, mit denen die Flüchtlinge dorthin abgeschoben werden können.

Gegen die Zwangsvorführung kamerunischer Flüchtlinge!

STOP DEPORTATION!

Wir protestieren vor der Zentralen Ausländerbehörde Köln:
Gegen die Zwangsvorführung kamerunischer Flüchtlinge!
Gegen das Abschieben um jeden Preis!

Weltweit steigen die Flüchtlingszahlen – in Europa sinken sie. Das geht nur mit Gewalt. Nicht nur vor den europäischen Grenzen sondern auch im Inland steigt die Brutalität, mit der Flüchtlinge abgewehrt, schikaniert und ausgewiesen werden.
Europaweit werden nur noch 23 von 100 Asylbewerber anerkannt.
Deutschland ist weiter, nur noch 6 von 100 Flüchtlingen werden anerkannt

Demonstration zum Frauen-Abschiebeknast in Neuss

Neuss Bahnhof-Hauptausgang Marienkirchplatz
Treffpunkt Köln: 13.20 Uhr Hbf Infoschalter
r

Informationsveranstaltung zum Hungerstreik in der JVA Büren
Freitag, 16. November 2007 – 19.30 Uhr

Alte Feuerwache (Projektraum)

Nach einem Film diskutieren und informieren Noel Asanga Fon (ehem. Häftling und Hungerstreikender in Büren)
und Tommy Schroedter (Bürengruppe).

Angehängte Dateien: 

Büren: 60 Gefangene im Hungerstreik!

60 Gefangene des Knastes begannen zeitgleich mit der Demo am 2. September einen Hungerstreik.

Demonstration am Abschiebeknast Büren

KRIEGE BEENDEN
ABSCHIEBUNG ABSCHAFFEN
MENSCHENRECHTE DURCHSETZEN

Bus ab Köln: 9 Uhr, Hans-Böckler-Platz
ab Wuppertal: 10 Uhr, Bahnhof Elberfeld
bitte per mail anmelden!

Angehängte Dateien: 

Demo gegen den Abschiebeknast Ingelheim

ABSCHIEBHAFT ABSCHAFFEN
GEGEN DAS UNMENSCHLICHE MIGRATIONSREGIME VON EU UND G8

Heiligendamm in Köln

Aktionen gegen den G8 in Köln

Pfingstsamstag, 26. Mai 2007
Europäische Märsche gegen Armut und Existenzunsicherheit in Köln
15 Uhr Kundgebung Roncalliplatz
Wortbeiträge und Musik. Es sprechen:
Boris Lohheide, Attac; Piet van der Lende, Euromarsch Niederlande;
Kölner Erwerbslose in Aktion; kein Mensch ist illegal;Montagsdemos
und Wilfried Schmickler kommt!

Angehängte Dateien: 

Für Globale Bewegungsfreiheit und Gleiche Rechte für Alle! “Wir sind hier, weil ihr unsere Länder zerstört!”

04.06.2007

Transnationaler Aufruf für einen migrationsbezogenen Aktionstag in Rostock im Rahmen der Protestwoche gegen den G8-Gipfel

Tags:

Kölner Manifest

„Sie sind längst da und bleiben“
Zur Lage von Menschen ohne Aufenthaltsstatus

Seiten

RSS - Aktion abonnieren