Film

Sudan Special – Refugees welcome!

Samstag 10.9. - 19:30 Filmhauskino Köln

Angehängte Dateien: 

17. bis 27. September 2015: "Jenseits von Europa special": African Diaspora Cinema

42 Filme von RegisseurInnen afrikanischer Herkunft aus fünf Kontinenten und 28 internationale Gäste (darunter Filmschaffende und AktivistInnen aus den USA, Jamaika, Israel, Italien, den Niederlanden, Frankreich und Deutschland) – das bietet die Reihe AFRICAN DIASPORA CINEMA, die FilmInitiativ Köln e.V. vom 17. bis 27. September 2015 in sechs Kölner Locations präsentiert. (*)

Fokus Festung Europa- Film: BOZA

Dienstag, 30. September 2014 - 19:30 Filmhauskino Köln

Regie: Walid Fellah; Tunesien/Marokko 2014;
OF m. dt. UT; DVD; 55 min.
Eine Veranstaltung von FilmInitiativ Köln im Rahmen des Afrika Film Festivals "Jenseits von Europa XIII"

In Anwesenheit des Regisseurs Walid Fellah (Tunesien) und des Aktivisten Trésor (Kamerun)

Dokumentarfilm "Da.Sein"

Sonntag, 17. November 2013, 15.15 Uhr, Alte Feuerwache (Versammlungsraum), Melchiorstraße 3

„Mama Illegal“

Film und Podiumsdiskussion mit MitarbeiterInnen von MediNetzBonn e.V.

am 20. Juni 19:00 Uhr in der Brotfabrik Bonn-Beuel, Kreuzstr. 16

Anlässlich des internationalen Weltflüchtlingstags laden die Bonner Kinemathek und MediNetzBonn e.V. gemeinsam in die Brotfabrik  zu einem themenspezifischen Filmabend mit Publikumsgespräch ein. 

Tags:

Kölner Kinostart "Die Piroge" (La Pirogue)

Regie: Moussa Touré; Senegal / Frankreich / Deutschland 2012;
OF m. dt. UT; DCP; 87 min.

6.6. Donnerstag - 20:00 Cinenova

Eintritt Price / Prix: 6,50 Euro / 5,50 Euro (ermäßigt)
In Anwesenheit von Moussa Touré

Mölln — Nach dem Brand

(Malou Berlin, 2012)
Einleitung: Ibrahim Arslan, Betroffener des Anschlags von Mölln; Imran Ayata, Verfasser der Mölln-Rede 2012
Ort: Restaurant Kervansaray, Keupstr. 25

im Rahmen der Filmreihe "Von Mauerfall bis Nagelbombe" - Geschichten aus der Keupstraße, zum NSU-Anschlag & Filme über die Pogrome der frühen 1990er Jahre

Angehängte Dateien: 

Tags:

No more fear – Ende der Angst?

FilmInitiativ zeigt: Neue Filme aus Nordafrika

Freitag, 07.10. bis Sonntag, 09.10.2011 im Filmforum im Museum Ludwig

Im Mai 2011 waren in der Reihe „Game Over“ Spiel- und Dokumentarfilme über Repression und Rebellion in Nordafrika, die kurz vor den Revolten in der Region realisiert worden waren, zu sehen. Darin war die Aufbruchsstimmung schon deutlich zu spüren, die zum Sturz der Diktatoren in Tunesien und Ägypten führen sollte.

Zweitausend Kilometer für Bewegungsfreiheit

Eine migrationspolitische Karawane zum Weltsozialforum in Dakar

Film und Diskussion: Freitag, 1. Juli 2011 um 19 Uhr
Alte Feuerwache, Melchiorstr. 3, Projektraum

 

Für eine Welt ohne Grenzen! Frontex abschaffen!

Filme gegen Rassismus

Alle Filme beginnen um 20:30 Uhr. Anschließend bietet sich die Möglichkeit zu Austausch bei leckeren Heiß- / Kaltgetränken in der beheizten Sunshinebar.
Mittwochs Wagenplatz “Wem gehört die Welt”, Krefelder Str. 107 (Nähe S/U-Bahn Hansaring)

Seiten

RSS - Film abonnieren